Startseite
    Bilder
    Tagebuch
    An Deutschland
    Caracas
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Mehr Bilder!!!!



http://myblog.de/oneyearinvenezuela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Anfang Dezember

ja ich hab mal wieder n bisle geschlampt und ewig nix mehr gschrieben,wollt ich jetzt aendern nach fast einem monat...
Also was hier in den letzten tagen das gespraechsthema nummer eins war, waren die praesidentswahlen,klar das ist in jedem land so wenn der praesident gewaehlt wird, wird da drueber gesprochen,allerdings ist das in venezuela etwas anders,da wird nicht drueber gsprochen wer gewinnen wird und was das fuer folgen fuer das land hat weil eh alle wissen dass der derzeitige praesident chavez manipulieren wird wenn er nicht legal gewinnt,hier wird darueber geredet wie man die gewalt verhindern kann und ob es wieder zo schlimm wird wie letztes mal,um das zu verstehen muss man die geschehnisse der vergangenen wahlen im jahr 2002 kennen.
als im jahr 2002 der von vielen geliebte aber von noch mehr gehasste praesident chavez zum 2. mal gewaehlt wurde,ist das land fuer 3 monate zusammengebrochen:in diesen 3 monaten hat niemand gearbeitet, es war kein untericht und viele hatten angst auf die strasse zu gehen da auch die polizisten nicht mehr gearbeitet haben und da natuerlich raubueberfaelle vorprogramiert waren.Das schlimmste war jedoch,dass,da niemand gearbeitet hat,die supermaerkte auch geschlossen hatten und man nur ganz schlecht an lebensmittel kam,deswegen haben viele venezolaner vor den wahlen grosseinkaeufe gemacht und lebensmittel fuer bis zu einem monat gehortet,so auch meine familie.Da dies so ziemlic alle(zumindest alle gastfamilien)gemacht haben, waren vor den wahlen die supermaerkte dementsprechend verstopft,ich war dumm genug zu versuchen,3 tage vor den wahlen in einem supermarkt eine tafel schokolade zu kaufen...

Eine sache die auch in jedem land zu den wahlen stattfindet ist natuerlich der wahlkampf aber auch der ist in venezuela anders als in deutschland.
eine sache scheint jedoch weltweit gleich zu sein,wahlplakate.in deutschland auf papp- oder holzrahmen an den strassenraenden stehend, sieht dass in venezuela anders aus.Hier werden ganze haeuserfronten mit plakaten zugepflastert ,so auch brueckenpfeiler und alles auf dass man ein plakat kleben kann.
was euch im ausland vllt schonmal aufgefallen ist sind grosse werbeschiler an den strassenraendern,in deutschland verbten in venezuela als wahlmittel benutzt,die ausmasse von diesen schildern sin ugefaehr dass doppelte von einem deutschen autobahnschild, sprich sehr gross. Jetzt koennt ihr euch vorstellen dass solche schilder nicht billig sind,und was hier in venezuela auch auffaellt ist dass nur ein kandidat solche riesenschilder hat,hugo chavez,titelverteidiger und einer der angenommen reichsten maennern der welt ,da er viel geld dass eigentlich dem land gehoert in seine tasche fliesen laesst um wahlkampf und sonstiges zu finanzieren.
was auch ueblich ist ist dass jeder praesident seinen"wahlspruchspruch"hat mit dem sich die waehler zu ihrer politischen meinung bekennen,fuer hugo chavez war dieser spruch: rojo rojito (rot roeter) da seine "parteifarbe" rot ist,die des gegners manuel rosales war:atrevete (trau dich) ein aufruf um wahelen zu gehen da viele leute hier in venezuela angst haben gegen chavez zu stimmen da er die macht hat und diese auch ausuebt gegnermundtot und arbeitslos zu machen.
die wahler der kandidaten lassen sich an ihrem sozialen stand erkennen,die aermeren menschen moegen chavez(er kauft den armen leuten ihre stimmen einfach ab oder,seine neue tatik,er gibt den illegalen einwanderern aus kolumbien die ohne venezolanischen pass keine aufenthaltsgenemigung haben einfach einen pass,das ganze hat er vor den wahlen schaetzungswise 2 millionen mal gemacht,sind 2 millionen stimmen mehr was in nem land von 35 millionen einwohnern schon was macht.)die reicheren (wie meine gastfamilie etwa)sind fuer rosales,was daran leigt dass chavez ein gesetz erlassen hat dass jeder venezolaner oder jedes ehepaar nur einen wohnsitz besitzen darf,um die ganzen illegalen einwanderer(die fuer chavez stimmen)ein warmes plaetzchen in venezuela zu gewaehrleisten.die reichen sind da ziemlich sauer drueber weil sie gerne noch ein haus oder einen zweitwohnsitz haetten.
was auch recht haeufig passiert ist dass leute mit einam pickup trick voller lautsprecher durch unseren stadtteil gefahren sind und fuer rosales werbung gemaht haben.
jeder der beiden kandidaten hatte ausserdem einen tag an dem er einen marsch im zentrum von caracas veranstalten konnte,der chavez marsch hat die innenstadt fuer 3 stunden lahmgelegt,der rosales marsch mit ueber einer million mernschen fuer einen ganzen tag.
am tag vor den wahlen,dem 5.dezeber war venezuela voller hoffnung dass der machtwechesl stattfindet auch wenn alle insgeheim wussten dass dies nicht passieren wird,so war es dann auch,chavez hat entweder 60 zu 40 oder 80 zu 20 gewonnen,da es 2 verschiedene ergebnisse gibt liegt es auf der hand dass chavez manipuliert hat,mal wieder.
Meine Gastmutter hat mir am Tag for den wahlen noch gesagt dass ich auf jeden fall an einem historisch wivchtigen moment fuer venezuela in diesem land bin,im fall dass rosales gewonnen haette waere das land wahrscheinlich zu einem 1.welt land aufgesitiegen und haette in der weltpolitik eine durchaus wichtige rolle spielen koennen,im fall dass chavez gewinnt(was dann ja leider auch passiert ist)hat chavez diese amt wahrscheinlich auf lebenszeit inne,und wnn er seine politischen ideen durchsetzt wird es in venezuela bald den kommunismus geben,wie des aussehen soll weiss ich nit, wenns soweit is dass er versucht des durchzusetzen moecht ich nit hier sein,da koennts hier heiss hergehen,erklaer mal nem milionaer dass des gebaeude in dem er wohnt dem kerl der ihm gestern noch n knarre an den kopf gehalten hat genauso gehoert...
11.12.06 18:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung