Startseite
    Bilder
    Tagebuch
    An Deutschland
    Caracas
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Mehr Bilder!!!!



http://myblog.de/oneyearinvenezuela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Canaima

So,alle wolen was neues mir is grad langweilig also auf gehts!!
diesmal wieder n reisebericht nach canaima,kurz zur erklaerung:canaima is einer der groesssten nationalparks der welt der sich im sueden venezuelas im regenwaldgebiet befindet und der eine absolute naturatraktion hat,der salto angel,der hoechste wasserfall auf unseem schoenen planeten.
los ging alles am monateg dem 2.04. als wir uns um 9.15 im busterminal zur abfahrt getroffen haben,wir waren insgesamt 10 pesonen,alles austauschschueler und eine "aufpasserin".
die erste etappe war mit dem bus nach ciudad boivar,eine fahrt von ungefaehr 500 km die aufgrund der scheiss strassen 11 stunden gedauert hat und wir um 8 ziemlich geraedert in ciudad bolivar angekommen sind.in cb gings dann erstmal ins hotel laja real(frei uebersetzt:koeniglich eierschaukeln:D)wo wir uns allesamt erstmal in den pool geschmissen haben und danach in der sonne geschlafen,bis ungefaehr 3 uhr,da hatten wir naemlich eine stadtfuehrung durch ciudad bolivar nit soooo des beeindruckende aber schon ganz in ordnung,des beeindruckenste war eigentlich och der rio orinoco nach dem nil und dem amazonas der drittgroesste fluss der welt und das richtig beeindruckende war wies die venezolaner geschafft haben auch so iel wasser so zu verschmutzen dass es bestialscih gestunken hat...
am abend wollt ich unbedingt mal wieder billard spielen und hab dann auch recht erfolgreich ne bar gefunden wo wir dann abends noch 2 stunden gespielt haben,um 12 sind wir dann ins bett was vielleicht nicht die kuegste entschedung war denn am naechsten atg gings schon um 6 uhr zum aufstehen,um 7 gingen naemlich die fliege nach canaima,fuer die ganze gruppe haben wir 3 kleine flugzeuge gebraucht,jeweils mit 5 sitzen plus piloten,der flug hat alles in allem 1 stunde gedauert und ich hab den meisten flug geschlafebn weil ich muede war..
naja eine stunde spaeter gings dann in canaima weiter wo mitten in der pampa ne landepiste war,dort hab ich dann seit fast 6 monaten wieder europaer gesehen:D
vom flughafen gings zu nem kleinen dorf wo wir uns sahcen fuer ne ein-tages-tour gepackt haben,als die sachen gepackt waren gings zu sogenannten ·"lanchas" schmale lange boote mit aussenboardern,mit denen gings dann 3 stunden lang einen tropenfluss aufwaerts,vorbei an dichtem urwald und tepuys(tafelberge,der hoechste in canaima is 2500 meter hoch)
nach 3 stunden kamen wir an einem ueberdachten platz an,das war so dach auf stelzen ohne waende,dort haebn wir dann abend gegessen und in haengematten gepennt.
am naechsten tag gings dann zu fuss weiter,eine stunde,zum salto angel
die wanderung ging auf nem pfad durch den urwald,mit elends vielen verschiedenen pflanzen und sehr ielen tiergeraeuschen,gesehen hab ich leieder keins...
nach einer stunde kamen wir am salto angel an und...wolken..wir haben dnur die letzten 200 von den insgesamt 987 metern gesehn,n bisi entaeuscht waren wir aber wir sind danahc noch n steucken weitergelaufen ,ca 500 meter nach dem salto angel kam nochmal ein kleiner wasserfall von 10 metern,und in sessen auffangbecken haben wir gebadet,war saugeil aber auch elends kalt...
danach gings wieder zurueck zur naechtigungsstaette,wo wir den salto angel nochmal sehen konnten diesmal ohne woken und da is mir erst klargeworden wie hoch dieser wasserfall is....
naja danach wieder 2 stunden im boot dummerwise war eine stunde davon durch richtig heftigen tropenregen und ihr duerft 3 mal raten wer seine regenjacke vergessen hat...
naja nass und kalt sind wir dann wieder am cmp vom vortag angekommen,wo wir uns duschen umziehen und in betten schlfaen konnetn.
am naechsten tag gings zur laguna canaima,ueber die wir mit einem boot drueber gefahren sind um noch einen wasserfall anzuschauen hinter dem man durchlaufen und neben dem man sich duschen konnte:D
nach ner halben stunde fotos machen gings wieder zurueck zu den booten wo wir noch einen wasserfall gesehen haben,der war ca 30 meterhoch ewig breit und hat sauviel wasser transportiert,hinter dem konnten wir auch durchlaufen und des war saugeil,das wasser in canaima is von mineralien gelb gefaerbt und das licht hinter dem wasserfall war auch gelb,durch eben selbiges wasser.
danach gngs wider zuueck nochmal umziehen und wieder zurueck zum flughafen,beim rueckflug hatten wir noch n besonderes schmankerl im programm,die piloten haben nen flug ueber den salto angel gemacht,ich war in der letzten(aus nur mir un ner anderen austauschhuelerinn bestehend)gruppe und wir waren die einzigen die den ganzen wasserfall ohne jede wolke gesehen haben!!!!!
als wir in ciudad bolivar gelandet sind gings zum bus und wieder zurueck nach caracas,diesmal nur 8 stunden busfahrt wil der busfahrer n bisschen verruckt war...naja es sei ihm verziehen:D
20.4.07 00:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung